Blog Archives

Evangelische Stephanusgemeinde Kelkheim

Der bestehende Gemeindekomplex aus den 60er Jahren wurde um eine U3-Betreuung erweitert und die gesamte Anlage in Abstimmung mit dem Denkmalschutz umstrukturiert. Um das zentrale Kirchengebäude wurde als Ersatzbau für ein kleines Küsterhaus die neue U3-Einheit angeordnet und intern mit der Kita verbunden. Das Gebäude orientiert sich im Osten mit den Gruppenräumen zum angrenzenden Park und hat im Westen einen weiten Freibereich zu einem Fußweg, über den auch die neue

Evangelische Paulusgemeinde Kelkheim

Die Ev. Paulusgemeinde Kelkheim am Taunus plante 2012 im Rahmen des Landes-Konjunktur Programm den Neubau eines Mensabereiches als Erweiterung des bestehenden Kindergartens sowie die energetische Sanierung des bestehenden Nebengebäudes. Der Neubau ist in hoch-gedämmter Holzrahmenbauweise erstellt, der Bestand wurde neu strukturiert, alle Hüllflächen gedämmt und die Attika an den Neubau angeglichen. Ein Neuer zentraler Eingangsbereich verbindet Alt- und Neubau. Erweiterung Kita 2012 Bauherr: Ev. Paulusgemeinde Kelkheim

Mensa Pestalozzi Schule Raunheim

In einem bestehenden Schulgelände entstand der eingeschossige Neubau einer Mensa in Passivhausbauweise mit Aula-und Küchennutzung ausgelegt für 600 Kinder in drei Schichten. Zum Schulhof orientiert ist der große Saal mit Terrassenbereich. Die Sanitär- und Personalbereiche, Lagerräume und die Küche mit Anlieferung gliedern sich „L- förmig“ im Norden und Westen an den Saal an. Das Gebäude ist in Massivbauweise erstellt mit einer Dachkonstruktion aus Holzbindern und Brettstapeldecke über dem Saal.  

Friedrich-Ebert Gymnasium Mühlheim am Main

Für das Friedrich-Ebert Gymnasium wurde ein dreigeschossiger Neubau mit 8 Klassenräumen errichtet. Das über einer offenen großen Pausenhalle errichtete neue Gebäude erweitert das bestehende vierzügige Gymnasium und schließt städtebaulich die Gesamtanlage nach Süden ab ohne Schulhofflächen zu verlieren. Die neuen großen Klassenräumen und Flurflächen werden über 2 Treppenhäuser erschlossen. Eine neue Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung ergänzt die Kapazitäten der best. Heizungsanlagen. Erweiterung Schule Bauherr: Kreis Offenbach BGF: 1.300 qm

Sozialpädagogisches Ausbildungszentrum Hanau

Die 2012-2019 in 3 Bauabschnitten konzeptionierte und im laufenden Betrieb realisierte Schule besteht aus 2 Neubauten und dem vollständig kernsanierten und erweiterten Bestandsflügel. Um einen zentralen Foyer und Mensabereich und großzügige Flurbereiche zur Kommunikation wurden in 4 Bereichen offene Lernlandschaften für jeweils 150 Schüler errichtet sowie ein Fachklassengebäude, Verwaltungsbereiche und eine Bibliothek. Die gesamte Anlage mit Parkplatz und Aufenthaltsflächen wurde neu konzeptioniert.   Bauherr: Verband der berufbildenden Schulen der Stadt

Karl-Nahrgang-Schule Dreieich-Götzenhain

Der 2-geschossige Neubau wurde konzipiert, um einen neuen Mensabereich in zentraler Lage zu den bestehenden Schulbauten und in direkter Beziehung zum Schulhof anzuordnen. Er vermittelt die umliegende heterogene Struktur. 4 Klassenräume befinden sich im OG. Zum Schulhof hin sind Küche mit Speise- und Mehrzweckraum, zusätzliche Betreuungsräume und die Bibliothek untergebracht. Die bestehenden Außenbereiche wurden neu strukturiert um den Höhenunterschied zwischen Schulhof und Straße auszugleichen.   Neubau einer Grundschule 2010 –

Turnhalle Georg-August-Zinn Schule Frankfurt

Die Dreifeld-Sporthalle von 1971 für Schul- und Vereinssport wurde grundsaniert und erweitert. 4 neue Oberlichtbänder geben dem Innenraum wesentlich mehr Tageslicht. Die neue Teleskoptribüne bietet Platz für ca. 414 Zuschauer. Der Sportlereingang hat jetzt einen zusätzlichen Windfang mit Vordach. Zuschauer gehen über einen neuen, separaten Eingang. Die Fassade ist mit VHF (Sockel) und WDVS verkleidet. Die Sporthalle erreicht nach der Sanierung mit Passivhauselementen den Energiestandard EnEV-30%.   Gesamtsanierung und Brandschutzkonzept

Evangelische Johannesgemeinde Hofheim am Taunus

  Die Ev. Johannesgemeinde Hofheim am Taunus plante 2009 die Erweiterung des bestehenden Kindergartens um einen U3 Bereich, sowie die Hüllen- Sanierung des bestehenden Gemeinde- und Kindergartengebäudes. Die Gesamtplanung wurde städtebaulich so konzipiert, dass die bestehenden Außenbereiche neu strukturiert wurden. Alle Bereiche erhielten einen zusätzlichen barrierefreien Zugang. Bei der Hauptmaßnahme handelte es sich um die Aufstockung einer Kindertagesstätte in Holzbauweise auf einem massiven Bestandsgebäude (KG, UG, EG). Zur Erschließung wurde

Eppsteinschule Hanau

Bei dem bestehenden Fachklassengebäude aus den 60er Jahren wurde eine komplette Hüllensanierung vorgenommen. Unter der Vorgabe geringer Gesamtkosten erfolgten eine Teilsanierung des Innenbereiches sowie die Verbesserung der Rettungswege. Die sanierte Fassade wird sowohl plastisch als auch farblich neue gegliedert und fügt sich in die umliegende Parksituation ein. Neben einer erheblichen Energieeinsparung wurde eine lichte großzügige Raumgestaltung mit hoher Behaglichkeit geschaffen.   Energetisches Konzept Fassadensanierung Bauherr: Hanau Immobilien- und Baumanagement

1 3 4 5